Blog

Namibia Tag 2 | Windhoek – Keetmanshoop

Der heutige Tag begann eigentlich sehr viel versprechend. Ein gutes Frühstück, blauer Himmel und Sonnenschein. Auf dem Plan stand die Fahrt nach Keetmanshoop. Knappe 500 Kilometer auf geteerter Straße. Da wir schon gegen halb zehn los fuhren hatten wir genug Zeit um am späten Nachmittag am Köcherbaumwald vor Keetmanshoop anzukommen und uns hier vom Sonnenuntergang beeidrucken zu lassen.

Nach zirka 250 Kilometer machten wir unseren ersten Halt am Hardrap Dam. Hier wird der Fishriver gestaut und es war schon ein Schauspiel mitten in einer recht öden Landschaft soviel Wasser zu sehen. Was es hier auch noch zu erkunden galt war der Hardrap Game Park. Allerdings war die Straße nicht für uns gemacht, da wäre wohl ein 4×4 angesagt gewesen und so befanden wir uns kurze Zeit später wieder auf unserer eigentlichen Route. Immerhin haben wir unseren ersten Springbock gesehen. Und auch ein paar Affen am Straßenrand.

Windhoek-Keetmanshoop-1

Windhoek-Keetmanshoop-2

Windhoek-Keetmanshoop-3

Windhoek-Keetmanshoop-4

Windhoek-Keetmanshoop-5

Knappe zwei Stunden später, ungefähr 110 Kilometer vor Keetmanshoop, haben wir am Straßenrand gehalten. Als Fotomotiv bot sich hier der Brukarros, ein massiver Berg der lange als Vulkan galt. ´

Windhoek-Keetmanshoop-7

Windhoek-Keetmanshoop-8

Nach Wiederaufnahme unserer Fahrt drehte plötzlich der Motor ziemlich hoch und das in jedem Gang. Bei 100 km/h im 6ten Gang gings gleich auf die 5000 U/min, vorher waren es immer um die 3000 U/min . Und plötztlich wollte dann die Kupplung nicht mehr, wir wurden langsamer und ich musste anhalten denn es ging gar nix mehr. Es hat nur noch nach ner kaputten Kupplung gestunken.

„Das darf doch nicht wahr sein, am ersten Tag noch keine 500 Kilometer gefahren und schon das Auto vereckt.“

Windhoek-Keetmanshoop-iphone-1

Nur gut das ich mein Handy mitgenommen habe. Also erst beim Autovermieter versucht anzurufen – besetzt, dann bei unserem Reiseveranstalter. Hier haben wir gleich jemanden erreicht und es wurde sich gekümmert. Knapp 2h später (17:30 Uhr) kam der Abschleppwagen und um 19 Uhr waren wir dann endlich bei unserer Pension angekommen. Leider nichts mit dem Sonnenuntergang beim Köcherbaumwald. Den werden wir uns dann wohl morgen früh anschauen, wenn wir unser Auto getauscht bekommen haben.

Windhoek-Keetmanshoop-iphone-3

Windhoek-Keetmanshoop-iphone-4

Das erste Abenteuer haben wir also schon hinter uns und was das Auto betrifft dann hoffentlich auch gleich das Letzte. Immerhin hat uns unser Abschlepper ein wenig unterhalten und uns noch ein paar Reisetipps gegeben. Jetzt ist es gleich 21 Uhr ich dink noch mein Windhoek Lager und dann wars das für heute.

(Die letzten drei Fotos sind übrigens mit dem iPhone entstanden.)

Trackback URL: https://benijamino.de/2011/namibia-tag-2-windhoek-keetmanshoop/trackback/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.