Blog

Namibia Tag 17 | Etosha Nationalpark

Wir haben uns gestern dafür entschieden heute Vormittag nochmal eine geführte Tour durch den Park zu machen. Unser Guide Thomas hat uns um 7 Uhr an der Lodge eingesammelt und los gings.

Das erste Wasserloch wurde leider nur von ein paar Vögeln besucht. Aber dann wurde es interessant. Am zweiten Wasserloch haben wir fast 2h verbracht. 2h die sich so richtig gelohnt haben. Hier hat es sich nämlich ein ganzes Löwenrudel gemütlich gemacht. Zwar lagen alle nur faul in der Gegend rum, aber es war trotzdem super. Weiter ging das Schauspiel dann nämlich mit fünf oder sechs Giraffen die hier trinken wollten und dies nach etwas Skepsis dann auch gemacht haben.

Nach und nach trudelten hier immer mehr Tiere ein und stellten sich hinten an. Die Löwen hatten aber anscheinend keinerlei Interesse daran. Außer ein Stück weiter in den Schatten haben die sich nämlich nicht bewegt.

Das Beste waren die acht Jungen die dabei waren, leider kamen die aber auch nicht wirklich in die Gänge. Und so harrten wir der Dinge. Und wie aus dem nichts kam doch tatsächlich noch ein Nashorn schnurstraks auf das Wasserloch zugetrottet, hat gemütlich getrunken, dann eine kleine Runde gedreht und den einen Löwen gleich mal etwas verjagt. Diese Tour hat sich echt gelohnt.

Gegen 12 waren wir wieder zurück. Kleines Mittagessen, kurz in den Pool und dann sind wir selbst nochmal in den Park gefahren. Und auch das war goldrichtig. Erst ein Leopard am Straßenrand, dann einen Haufen Elefanten am gleichen Wasserloch wie heute morgen und dann waren auch die Löwen noch aktiver – zumindest die Kleinen. Aber das war einfach so süss wie die miteinander gespielt haben und am Ende sogar nur noch gute zehn Meter von uns entfernt herumtollten. Wir hätten uns das noch stundenlang anschauen können. Aber leider mussten wir um zehn vor sieben aus dem Park sein.

So genossen wir was wir eben noch gesehen hatten und vor allem was keiner von uns erwartet hätte und fuhren Richtung Ausgang. Untewegs gab es dann noch einen Sonnenuntergang vom Allerfeinsten und das i-Tüpfelchen bildete der Leopard der auf einem Baum lag und schlief. Ein gelungener Tag, bzw. eine wirklich tolle drei Tage die wir hier im Etosha Nationalpark erlebt haben.

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

Namibia Etosha Nationalpark

One Comment

  • Kiara on Mrz 21, 2013
    Warning: Use of undefined constant reply_text - assumed 'reply_text' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/v121163/blog/wp-content/themes/purity/functions.php on line 246

    Der Etoscha Nationalpark in Namibia ist wirklich einzigartig. Ich hoffe es hat euch da auch sehr gut gefallen. Auf jeden Fall sollte man diesen Park selbst besuchen wenn man schon mal in Afrika ist. Nirgendwo sonst können so viele verschiedene wild lebende Tiere in ihrer natürlichen Umgebung bewundert werden. Die schönen Fotos die in diesem Blogartikel veröffentlicht wurden zeigen dies schon sehr deutlich.

Antowrt schreiben