Blog

Namibia Tag 14 | Damara Living Museum, Orgelpfeifen & Twyfelfontain

… versteinerter Wald & verbrannter Berg. Das waren unsere heutigen Ausflugsziele und das über eher mäßige Schotterpisten.

Erster Stopp war der versteinerte Wald. Hier gab es verschiedenste Pflanzenarten und eben versteinerte Baumstämme zu bewundern. Diese Stämme sind durch den Austausch unterschiedlichster Mineralien zu Stein geworden. Außerdem gibt es diese Bäume eigentlich nicht in Namibia, sondern kommen durch Eiszeit und Fluten aus Zentralafrika.

sightseeing-1

sightseeing-2

Das Damara Living Museum zeigt wie die „Damara“ früher gelebt haben. Von den Bauten, das Feuer machen, die Kleidung, das selbstgebraute Bier, die Nahrung, die Medizin und die natürlich die Damara selbst.

sightseeing-6

sightseeing-4

sightseeing-5

sightseeing-3

Die Orgelpfeifen sind Gesteinsformationen die eben aussehen wie Orgelpfeifen. Allerdings haben wir uns diese und auch den verbrannten Berg etwas spektakulärer vorgestellt.

sightseeing-7

sightseeing-8

Den Abschluss bildete Twyfelfontain. An diesem Ort findet man Steingravuren die zwischen 2000 und 6000 Jahre alt sind.

sightseeing-9

Das spektakulärste an diesem Tag waren die 130 Kilometer Rückfahrt. Erst haben wir einige Affen gesehen und ein kleines Stück weiter den ersten Elefanten. Schon beeindruckend die Tiere in freier Wildbahn zu erleben. Zum Tagesabschluss gab es zum Sundowner noch ein Bier bzw. für die Mädels ein Aperol Sekt.

sightseeing-10

sightseeing-11

sightseeing-12

Antowrt schreiben