Blog

Pfälzer Herbstimpressionen

Am zweiten Samstag im November habe ich es endlich mal geschafft am frühen Vormittag ein paar Herbstimpressionen einzufangen. Wobei halb zehn, zehn auch nicht mehr so früh ist. Also Kamera geschnappt, an den Waldrand gefahren und mit Blick auf Deidesheim und Co fotografiert. Dunkle Wolken auf der einen und die Sonne, in der sich der Herbst so richtig schön entfalten konnte, auf der anderen Seite.

wpid3426-BeP-141108-Weinberge-02.jpg

wpid3428-BeP-141108-Weinberge-04.jpg

wpid3430-BeP-141108-Weinberge-27.jpg

wpid3432-BeP-141108-Weinberge-43.jpg

wpid3434-BeP-141108-Weinberge-64.jpg

wpid3436-BeP-141108-Weinberge-65.jpg

wpid3438-BeP-141108-Weinberge-66.jpg

wpid3440-BeP-141108-Weinberge-67.jpg

wpid3442-BeP-141108-Weinberge-68.jpg

wpid3444-BeP-141108-Weinberge-71.jpg

wpid3446-BeP-141108-Weinberge-73.jpg

Weingut Mehling

Im Herbst letzten Jahres durfte ich Fotos für’s Weingut Mehling in Deidesheim erstellen. Los ging es an einem doch sehr verregneten Tag im September. Eigentlich wollten wir nur mal darüber sprechen was wir so alles zusammen machen wollen. Trotz allem hatte ich die Kamera natürlich dabei und so sind an diesem Tag die ersten Fotos von Haus & Hof, Familie und Keller entstanden.

Pünktlich zur Handlese Anfang Oktober kam die Sonne zum Vorschein und so entstanden an diesem Tag die “Actionbilder“. Von der Arbeit im Feld bis hin zur Arbeit im Keller und heute darf ich euch ein paar der Fotos auch zeigen.

Mein Foto Zweitausenddreizehn

Anfang der Woche habe ich ein paar Zeilen über das vergangene Jahr 2013 geschrieben. Ronny hat auf BlogTimes einen kleinen Aufruf gestartet und möchte wissen was ist “Dein Foto aus 2013″, daran möchte ich mich mit diesem Beitrag beteiligen. Wobei es mir dieses ereignisreiche Jahr sehr schwer macht mich für EIN Foto zu entscheiden. Eigentlich würde ich ja eins unserer Hochzeitsfotos nehmen, weil das wohl das größte Ereignis für mich war. Allerdings habe ich die Fotos ja nicht gemacht, sondern Patrick daher fallen die Bilder schon Mal raus.

Ein Foto von New York wäre sicher auch eine Idee, da mich diese Stadt jedes Mal aufs Neue in ihren Bann zieht. Sehr beeindruckend waren auch die Niagara Fälle, einfach faszinierend welche Wassermassen sich da in die Tiefe stürzen. Aber meine Wahl fällt auf ein anderes schönes Ereignis auf dem letzten Jahr.

Und zwar habe ich mich für ein Foto entschieden, dass ich bei der Hochzeit meines besten Freundes gemacht habe. Es war nicht nur ein außergewöhnlicher Tag für das Brautpaar sondern auch für mich, da ich Trauzeuge & Fotograf sein durfte und so meinen Teil beitragen konnte. Das Foto zeigt den Moment, in dem sich die beiden das erste Mal sehen und “bewundern” ;-)
Und es weckt auch gleich wieder Erinnerungen an das anschließende Shooting, die Trauung und die super Feier geile Party.

wpid3352-martin-nadine-2013-1.jpg

Zweitausenddreizehn

31.
Verdammt, ich wurde dieses Jahr Einunddreißig Jahre alt jung, es ist doch immer wieder erstaunlich wie die Zeit so verfliegt. Und wenn ich jetzt dieses Jahr so Revue passieren lasse, war es ein super und vor allem sehr ereignisreiches Jahr.

Die erste große Aufgabe für dieses Jahr bekam ich allerdings schon am Ende des letzten Jahres – ich wurde Trauzeuge. Das hört sich nicht nur cool an, es war große Klasse und hat mir großen Spaß gemacht. Es war zwar auch ein Haufen Arbeit, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt – Danke Martin. Übrigens war ich nicht nur Trauzeuge sondern auch Fotograf ;-)
weiterlesen →

Pfälzer Wald

Am Sonntag war ich seit langer Zeit mal wieder im Pfälzer Wald . Eigentlich ist es ja fast schon beschämend wie selten ich da unterwegs bin. In jedem Urlaub versucht man von A bis Z alles abzuklappern und jede Kleinigkeit mitzunehmen, aber da wo andere Urlaub machen ist man selbst zu Hause und hat eigentlich die schönste Gegend direkt vor der Haustür.

Das Wetter war nicht ganz so prickelnd, aber die paar Fotos die entstanden sind gefallen mir ganz gut. Darum werd ich mal versuchen an einem der nächsten Wochenenden meinen Hintern morgens aus dem Bett zu kriegen und die ein oder andere Nebelstimmung einzufangen.

Genug geschrieben. Vielleicht könnt ihr euch ja vorstellen was ich meine.


weiterlesen →