Archives

Tagged ‘lightroom‘

Bildbearbeitung | New York City Lightroom Preset

So es hat ein bisschen gedauert, aber hier nun endlich mal mein Artikel zum Lightroom Preset.

Ich wurde nun schon einige Male gefragt wie ich meine Fotos eigentlich bearbeite. Mittlerweile mache ich eigentlich fast alles mit Lightroom, außer es geht um Beauty Retusche. Da nehme ich dann doch Photoshop zur Hand und versuche die Tipps die ich auf diversen Workshops & Abendkursen mitgenommen habe umzusetzen.

Die Frage zu meiner Bildbearbeitung kam im Eigentlichen zu meinen New York Fotos. Bevor ich ins Detail gehe, bzw. euch ein oder zwei Presets zur Vefügung stelle will ich kurz erklären wie ich bei der Erstellung eines Presets vorgehe.
weiterlesen →

Lightroom Plugin für WordPress

Vor einiger Zeit habe ich mir mal das LR/Blog Plugin von von der Photographer’s Toolbox geladen und mir näher angeschaut.

Was genau macht das Plugin?

Ich kann meine Fotos direkt aus Lightroom in die WordPress Mediathek laden, diese zu einem vorhanden Beitrag hinzufügen oder direkt in Ligthroom einen neuen Beitrag erstellen. Dabei kann ich wie beim normalen Bildexport auch, Dateinamen, Qualitätseinstellungen, Bildgröße und Ausgabeschärfe bestimmen oder auch schon direkt ein Wasserzeichen hinzufügen.

Screenshot vom Plugin

Über den Zusatzmodul-Manager kann man sich das Plugin ganz einfach installieren und zum hochladen oder veröffentlichen der Fotos muss man unter Exportieren ganz oben einfach das Plugin auswählen und die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Ganz unten kann man für die Fotos noch ein HTML Template erstellen um die Bilddarstellung auf dem Blog anzupassen. Allerdings hab ich mich damit noch nicht richtig auseinandergesetzt. Mal sehen was da so alles möglich ist.

In der Trial Version kann man allerdings nur eine maximale Bildbreite von 300px einstellen, darum hab ich die 14€ (inkl. Steuern) investiert und bin mit Plugin auch sehr zufrieden. Achja, den gestrigen Blogeintrag habe ich mit dem Plugin erstellt.

Bildverwaltung, Speichermedien & Backups

Gerade nach meinem doch sehr Bilderreichen USA Urlaub mache ich mir langsam Gedanken über meinen Speicherplatz und die Backups. Gute 5000 Fotos im RAW Format macht bei 15,1 Megapixel knapp 100GB und das in drei Wochen. Ok, ich hab noch nicht aussortiert, sagen wir 80GB.

Wenn ich jetzt alles so zusammen rechne oder es mir einfach mache und über die Ordnerinformation nachschaue hab ich knapp 600GB Fotos gespeichert. Meine 1TB Systemplatte im iMac ist mit 830GB auch bald voll.

So langsam mache ich mir Gedanken ob ich nicht besser noch ne externe ranhänge und alle Bilder dadrauf speichere oder doch ne 2TB in den iMac einbauen lasse?

Der aktuelle Stand sieht so aus:

  • 1TB intern
  • 1TB extern als Backup
  • 320GB extern reines Bilderbackup (nur ein Teil der Fotos)
  • 2TB Platte als Backup hab ich gerade bestellt (Ersatz für die 320er)

Bildverwaltung
Zur Verwaltung nutze ich Lightroom, was ich auch nicht mehr missen möchte. Wobei mir so ein paar Gimmicks aus Aperture und iPhoto hier auch gut gefallen würden (Faces & Places). Aber gut, beim nächsten Update vielleicht.

Mich würde mal interessieren wie ihr das so regelt.

Lightroom 3

Diese Woche ist endlich die finale Version von Lightroom 3 erschienen. Vorgestern hab ich mir die Testversion geladen und der erste Eindruck ist schon Mal sehr positiv. Ich habe mir damals nur mal kurz die erste Beta angeschaut, aber leider konnte man damit seine Lighroom 2 Kataloge nicht importieren und so dachte ich mir „wartest auf die final“.

Die Neuerungen im Vergleich zu Lightroom 2 mal schnell auf einen Blick:

  • höhere Leistung
  • Unterstützung von DSLR Videodateien
  • Wasserzeichen
  • Objektivkorrektur
  • neuer Importdialog
  • Diashows als Videos
  • Bildaufnahme mit direkter Kameraverbindung
  • neue Vorgaben
  • Bildexport zu verschiedenen Onlinediensten
  • flexiblere Optionen für Drucklayouts

Hört sich alles sehr gut an. Was mir auf den ersten Blick fehlt ist das Geotagging. Wäre schon cool das direkt in Lightroom machen zu können, da bin ich von iPhoto etwas verwöhnt. Aber dank Jeffrey Friedl kann man dem Abhilfe schaffen und das entsprechende Plugin herunterladen. Allerdings hab ich mich damit noch nicht wirklich auseinandergesetzt, vielleicht bringt ja Adobe noch ein Update mit dieser Funktion.

Von den Neuerungen hab ich bisher nur die Objektivkorrektur und den Direktupload bei flickr getestet und bin von beiden Funktionen begeistert. Auch der neue Importdialog ist schick geworden.

Objektivkorrektur

Die Objektivkorrektur findet ihr im Fenster Entwickeln fast ganz unten auf der rechten Seite. Hier gibt es zwei Reiter, Profil und Manuell. Unter Profil kann man das entsprechende Objektiv bzw. den Hersteller auswählen und Lightroom macht den Rest. Selbstverständlich lassen sich auch Profile für neue Objektive hinzufügen.

Bei dem Reiter Manuell kann man dann auch selbst noch Hand anlegen. Einfach mit den Reglern etwas spielen und die Funktion erklärt sich so von selbst. Diese Neuerung in Lightroom 3 finde ich persönlich die Beste. In Photoshop geht das zwar auch alles, aber so ist das schon sehr komfortabel.

flickr Upload

Den Dirketupload zu flickr gab es zwar auch schon als Erweiterung bzw. Plugin, aber jetzt ist diese Funktion direkt integriert und funktioniert bestens. Innerhalb von ein, zwei Minuten sind die Einstellungen erledigt und man kann seine Fotos direkt aus Lightroom heraus hochladen, wieder entfernen und sogar Kommentare zu diesen Bildern verfassen bzw. Kommentare von anderen lesen.

Nachdem man sein Konto bei flickr autorisiert hat kann man noch verschiedene Einstellungen wie Bildgröße, -qualität, Ausgabeschärfe, Wasserzeichen, Datenschutz, Dateiumbennung usw. im Dialogfeld einstellen.

Danach muss man seine gewünschten Bilder nur noch via drag & drop in den flickr Fotostream unten links ziehen und auf Veröffentlichen klicken. Stichwörter und Titel lassen sich zuvor noch auf der rechten Seite bearbeiten. Kommentare zum Foto kann man auf der rechten Seite ganz unten verfolgen und schreiben. Wenn ich das Foto von flickr entfernen möchte, klicke ich einfach wieder auf veröffentlichen und es verschwindet in meinem flickr Account. Probiert es einfach aus.

Der Importdialog erklärt sich denke ich von selbst. Auf jeden Fall sieht er schicker aus und ist auch etwas funktioneller geworden.

Sobald ich mich mit den anderen Funktionen auseinandergesetzt habe folgt ein weiterer Eintrag.