Blog

Zweitausenddreizehn

31.
Verdammt, ich wurde dieses Jahr Einunddreißig Jahre alt jung, es ist doch immer wieder erstaunlich wie die Zeit so verfliegt. Und wenn ich jetzt dieses Jahr so Revue passieren lasse, war es ein super und vor allem sehr ereignisreiches Jahr.

Die erste große Aufgabe für dieses Jahr bekam ich allerdings schon am Ende des letzten Jahres – ich wurde Trauzeuge. Das hört sich nicht nur cool an, es war große Klasse und hat mir großen Spaß gemacht. Es war zwar auch ein Haufen Arbeit, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt – Danke Martin. Übrigens war ich nicht nur Trauzeuge sondern auch Fotograf 😉

Ende April, Anfang Mai waren wir in New York, aber nicht nur zum Sightseeing sondern in erster Linie um zu Heiraten. Das besondere daran war das niemand davon wusste. Der einzige Mitwisser war Patrick, unser Hochzeitsfotograf und Trauzeuge, mit dem wir den ganzen Tag in dieser verrückten Stadt unterwegs waren und einzigartige Fotos gemacht haben – Danke Patrick für den super Tag und auch Nikolaj fürs assistieren und schleppen. Und natürlich Danke an unsere Freunde und Familie die wir damit etwas überrascht überrumpelt haben.

Auf New York folgten dann noch 8 Tage Kanada. Wir waren in Toronto, an den Niagara Fällen und haben im Algonquin Nationalpark eine Elchkuh gesehen.

Meine „Fotografenlaufbahn“ hat sich in diesem Jahr auch wieder ein schönes Stück weiterentwickelt. Und dabei habe ich viele neue Menschen kennengelernt. Und der Kalender für das kommende Jahr füllt sich so langsam. Vielen Dank dafür.

Der August ist gleichbedeutend mit Deidesheimer Weinkerwe, das heißt zwei lange Wochenenden Stand aufbauen, Kühlhaus und Kühlschränke vollladen, Gläser füllen, volle Gläser raus, Kopfrechnen, leere Gläser zurück, Spülmaschine laufen lassen und wieder ausräumen. Im Hintergrund spielen die Live Bands aber so wirklich viel kriegen wir davon nicht mit. Rieslingschorle, viertel Gewürztraminer, Hugo und jede Menge laute Stimmen von den Besuchern unserer Kerwe. Es macht immer wieder viel Spaß, aber wir sind auch froh wenn die beiden Augustwochenenden gelaufen sind.

Im September haben wir am Gardasee eine Woche ausgespannt, ein Abstecher in Verona und Venedig haben das Ganze noch abgerundet.

Was war denn noch so?! Ach ja, im Mai waren wir zu dritt auf Mallorca wandern. Ja, das geht da und dass sogar richtig gut. Es war zwar auch mit ein paar Schmerzen verbunden (verdammtes bergab laufen), aber irgendwie gibt es einem auch einen Kick wenn man frühen Abend an der Refugia ankommt, die Schuhe auszieht und erstmal ein kühles Bier zu sich nimmt.

Schön war’s und 2014 kann kommen.

2 Comments

  • Benjamin on Jan 03, 2014

    Hallo Torsten,
    vielen Dank und dir natürlich auch alles Gute für 2014.
    Benjamin

  • Torsten - clickpix.eu on Dez 31, 2013

    Wünsch Dir alles Gute und Gut Licht für 2014!
    Grüsse aus Tirol, Torsten

Antowrt schreiben